Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Interaktives Wörterbuch der erzgebirgischen Mundart  ·  Erzgebirgisch - Deutsch

Diese Seite richtet sich an alle Sprecher und Liebhaber der erzgebirgischen Mundart bzw. des Dialekts im Erzgebirge. Sie bietet eine alphabetische Auflistung erzgebirgischer Wörter bis hin zu erzgebirgischen Redewendungen und Sprichwörtern. Diese Auflistung ist aber keineswegs in Stein gemeiselt. Helfen Sie mit! Verfassen Sie neue Beiträge und erweitern oder korrigieren Sie bestehende. Fragen Sie ihre Bekannten, Eltern, Großeltern und Ergebirger nach bereits vergessenen oder selten gehörten erzgebirgischen Wörtern und helfen Sie so mit, ein wertvollen Kulturgut des Erzgebirges auf Dauer zu bewahren. Ich hoffe, dass dieses digitale erzgebirgische Wörterbuch zu einer wertvollen und unterhaltsamen Quelle der erzgebirgischen Mundart wird und wünsche Ihnen Viel Spaß. Andreas Göbel

Hier gehts zum Wörterbuch...


borgen, leihen <Verb>
Iech hob mei Portmonee vorgassn, tätste mor mol wos borng? ... Ich habe meine Geldbörse vergessen, könntest du mir mal etwas leihen?
Mir bezohln glei, geborscht ward net! ... Wir bezahlen sofort, geborgt wird nicht!

Pflaumenkuchen

Plott, de
Platte Stelle ohne Haare auf dem Kopf
Ene Plott! - Bessr als gar keene Haar! ... erstaunt über eine Glatze [kopf]

ungeschickt anfassen, betasten (siehe Talkn) <Verb>
wos musste de des alles atalkrn ... warum musst Du denn dass alles anfassen


Gemeinden im Erzgebirge: Bärenstein weitere...
Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Wörterbuchseite zum verwandten Klingenthaler Dialekt.
Ein Klick zum gelungenen Wörterbuch der Bayrischen Mundart lohnt sich ebenfalls.