Das erzgebirgische Wort "Schlickl, is"



das Schlückchen, ein kleiner Schluck
Is war bluß e klaanes Schlickl, Saufn gieht annersch. ... Es war nur ein kleines Schlückchen, Saufen geht anders.



Weitere erzgebirgische Wörter:


vornedran; voran <Adverb>
Ne Musikkapelle war beim Fastimzuch vornedra. ... Eine Musikkapelle war beim Festumzug vornedran.

(Theater, Film, Fernsehen) Schauspieler übertreibt in seiner Rolle; Aufregung [frz. Chargierung, Charge]
Su ne Charschiering mit denn Gung. <)) ... So eine Aufregung mit dem Jungen, so ein Theater.

Ypselon, is
Ypsilon
Du kaast mr kee Ypselon fier e U viermachn, du net! ... Du kannst mir kein Ypsilon für ein U vormachen!, du nicht

Kas, dr
Käse; 1. aus Milch hergestelltes Nahrungsmittel; 2. auch erzählter Unsinn, dummes Zeug
oltr Kas ... nichts Neues
Dei Kas is lawentsch. ... Dein Käse ist lebendig, der läuft (eventuell wegen vorhandener Maden).

X-er, de
X-Beine

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]