Das erzgebirgische Wort "gaafern"



speicheln; Speichel fließt aus dem Mund <Verb> [geifern]
... wenn dar besoffn is, do gaafert dar esu, su ne Sauerei. ... ... wenn er betrunken ist, dann geifert er so, so eine Schweinerei.



Weitere erzgebirgische Wörter:


Troppm2, dr
Tropfen
Hastn Troppm an dr Nos, namm is Schnupptichl. ... Du hast einen Tropfen an der Nase, nimm das Taschentuch.

leicht vergesslich, tollpatschig, ungeschickt [geschick]
dar stellt sich abr dusslich a <)) <)) ... der stellt sich aber tollpatschig an, ist sehr ungeschickt [geschick]

auf dem Rückweg (auch hiezu)

Fliesch, de
Fliege
Gesch mol die Flieng vom Kuhng. ... Jag mal die Fliegen vom Kuchen.
Iech hob enne mannliche Fliesch drschlogn, die soß uffn Bierglos. ... Ich habe eine männliche Fliege erschlagen, sie saß auf dem Bierglas.

Trottel, Dummkopf, schwerfälliger Mensch [wesenszugintelligenz]
Su e Plootz! ... So ein Trottel! [intelligenz]

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]