Dor klaane Prinz auf Erzgebirgisch

Sie können die limitierte Auflage unter prinz@erzgebirgisch.de für 19,- € bestellen. Auf Wunsch auch gern vom Übersetzer (Andreas Göbel) signiert. Oder im Buchhandel unter der ISBN 9783947994298.


Das erzgebirgische Wort "nochtrottln"



langsam nachgehen <Verb>
Wos solln dee de Leit denkn, wenn de dauernd su nochtrottlst? ... Was sollen denn die Leute denken, wenn du immer so langsam hinterher läufst?



Weitere erzgebirgische Wörter:


Offizier (militärischer Dienstgrad)
Unnr Offezier war aa esu besoffn wie mir. ... Unser Offizier war ebenso betrunken wie wir.

barfüßig, barfuß <Adjektiv>
Laaft barfissich im Gros, dos is ganz gesund. ... Lauft barfuß im Gras, das ist sehr gesund.

heulen; weinen <Verb>
Wenn die Motorn su heiln, do denkste die fliegn mit ihrn Mopedln. ... Wenn die Motoren so heulen, da denkst du sie fliegen mit ihren Mopeds.

gewittrig 🌩 aufziehendes Unwetter <Adjektiv>
's ward glei ganz finster, dos sieht poplich aus. ... Es wird ganz dunkel, es sieht gewittrig aus.

ziellos hantieren <Verb>
Dos Packsn is doch kee Arbettn. ... Dieses ziellose Hantieren ist doch kein Arbeiten.

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
versiehlt
Essen
Fietzen
Hunger
Mahlzeit
Salzerich
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]