Das erzgebirgische Wort "norr"



nicht wahr (als Feststellung, als Bestätigung)
Iech hob doch racht, norr? ... Ich habe doch recht, nicht wahr?



Weitere erzgebirgische Wörter:


Teifl, dr
der Teufel
Do stackt dr Teifl drinne. ... Der Teufel steckt im Detail.
Dar ihr Maa is e richtschr Teifel. ... Ihr Mann ist bös.

irgendetwas
erngdwos stert miech ... irgendetwas stört mich
Erngdwos klapprt. ... Irgend etwas klappert.

Fliechr, dr
Flieger, Flugzeug
Do is fei wiedr su e ganz grußr Fliechr abgestarzt. ... Da ist wieder ein großes Flugzeug abgestürzt.

ungelenkig; unbeweglich; ungeschickt; unbehaglich (siehe auch gelampr)
Frieher war iech net su ugelampr. ... Früher war ich nicht so ungelenkig.

taang (er, sie, es taacht)
taugen (er, sie, es taugt) <Verb>
Dos billsche Zeich taacht doch nischt. ... Das billige Zeug taugt doch nichts.

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]