Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Dor klaane Prinz auf Erzgebirgisch: Sie können die limitierte Auflage unter prinz@erzgebirgisch.de für 16,- € bestellen. Auf Wunsch auch gern vom Übersetzer (Andreas Göbel) signiert. Oder im Buchhandel unter der ISBN 9783947994298.
Adventskalender 2020: Jetzt bei Facebook anmelden und keinen Türchen verpassen. Zum Kalender ➤

B wie Blaubeer

Sei die noch rut, dann sei se noch grie

Wos machen mir, wemmer wos backen? Mer wesses aafach net. Is kennt e Kuung warn oder ne vulle Reisetasch. Zwischen dan Buchstahm "b" un "p" tune mir net unnerscheiden. Mor muss da schie e bissel genauer hiehern, damiet dos klor werd.


Baa, is <))
Bein
Baam, dr <))
Baum
Baumkuchen
baumwollen
Baanle, de
dünne Beine
Bachl, is <))
kleiner Bach, Rinnsal
Backs, dr <)) <))
Gericht aus gekochten Kartoffeln (siehe auch Rauchemad)
Bännl, is
das Bändchen
überrascht sein
Bagasch, de <))
Gesindel
Bahnl, is
die kleine Bahn (das Bähnlein)
Bahnr, dr
Mitarbeiter bei einem Bahnbetrieb
bald
Balln, is
das Ballspielen
neugierig zuschauen, neugierig gucken
Bambis, Bambs <))
Kartoffelpuffer [essen]
Bamml, dr <))
Bange, Angst, Furcht
barfuß
Barch, dr <))
Berg
barfüßig, barfuß
barfüßig, barfuß
bergein, bergab
Bargl, is
kleiner Hügel, kleine Anhöhe, kleiner Anstieg
Bermsgrün (Ort im Westerzgebirge) [gemeinden]
Barn, de
die Birnen
Bärenstein im oberen Erzgebirge [gemeinden]
Barscht, de <))
Bürste (Berscht)
kleine Bürste
Basn, dr <))
Besen
beten
Battl, is <))
unnützes Zeug
betteln
Battlr, de
Bettler [aussehenlebensartbesitz]
Bauchnabel [koerper]
Bauhehm, is
Richtfest
beobachten, ansehen, verfolgen [zeitwoerter]
Beck, dr <))
Bäcker
bedeuten [zeitwoerter]
beide [mengen]
bömisch
laut weinen <Verb> [befindenangstgefuehlezeitwoerter]
Beefsteak; auch: Frikadelle, Klops, Bulette, Fleischkloß [essenspeisen]
begnügen [zeitwoerter]
handhaben, mit etwas umgehen [zeitwoerter]
ein Dampfbad nehmen; scherzhaft auch eine Zigarette rauchen
Brot rösten (auch behn)
übers Ohr hauen; betrügen [wesenszuggeschickgeldzeitwoerter]
beuteln, schütteln, schwer treffen [befindenangstschmerzzeitwoerter]
beleuchten [zeitwoerter]
belügen [zeitwoerter]
beladen
bemühen, kümmern [zeitwoerter]
Brotbüchse
Bemme1, de <))
Schnitte, Brotscheiben
Bemme2, de
Autoreifen
betrunken, beschwipst [kopfgefuehletrinken]
das Benehmen
das Benehmen
bereuen [zeitwoerter]
beredet, besprochen
Berschl, is <))
Bürschchen, frecher Junge
Berscht, de <)) <))
Bürste
beschlagen; mit einem Beschlag versehen; mit einer dünnen Schicht überzogen
in etwas erfahren sein, sich auskennen [geschick]
genau ansehen, neugierig betrachten, erwägen, überdenken, überschlafen
besudln, sich <))
sich bekleckern, sich beim Essen beschmutzen [mahlzeitzeitwoerter]
besonders
tagsüber
Bettwäsche
betrinken
Bewee, is <))
Küchenzeile, Küchenschränke; Schanktisch
Bewegung
beizeiten, rechtzeitig
bezahlen
bezwecken
Bibbus, dr
etwas Kleines, kleines Teil
Bichl, is <))
Buch
Bichrlodn, dr <))
Buchladen, Buchhandlung
bin; auch: sei
Biech, de
Kurve
Petze
petzen, verraten, anschwärzen
böse
Biez, de
Brust
ein bisschen
bellen
Bimml, de <))
die Bimmel (die Glocke)
Bind, de
Binde
Bindfaden
Binne, de <))
Bienen
Binnl, is <))
Bündel
bisschen
Bitlich, dr
der Bückling (geräucherter Hering)
bitzeln, kleine Stücke von etwas abschneiden
Blaatel, is <))
die Zeitung, Mitteilungsblatt (z. B. einer Gemeinde, Stadt)
Blechbüchse
blechen; bezahlen
Blaubeer, de <))
die Blaubeeren, Heidelbeeren
bleibt es
blöd, dumm sein [intelligenz]
lauter Aufschrei
Schreihals
laut schreien oder weinen
Schreihals
bleiben
Blembe, de
Gesöff; Getränk mit schlechtem oder keinem Geschmack
Bliet, de
Blüte
Blietl1, is
kleine Blüte
Blietl2, is
Pickel, Hautreizung
schwindlich, unwohl; blau [befinden]
Bliml, is <))
kleine Blume, Blümchen
Blimln, de <)) <))
kleine Blumen, Blümchen
Blos, de <))
Blase
blasen
bloß, nur
unbedeckt, nackt
Rolle vorwärts
einen Purzelbaum schlagen
Bod, is
das Bad
baden
Bolwier, dr <))
Herrenfriseur, Haarschneider bzw. Bartscherer
Burkhardtsdorf [gemeinden]
borgen, leihen
Borstwisch, dor <))
Handfeger, Besen; auch ungezogenes Kind
Drechsler
Bottn, de <))
große, kaputte, alte Schuhe od. Stiefel
Braat, de
Breite
breitbeinig; mit gespreizten Beinen
Breitenbrunn (Ort im Erzgebirge) [gemeinden]
brechen
bringen
(bes. von Fleisch u. Fett) spritzend braten; brutzeln
scharf sein auf; unruhig, aufdringlich
scharf sein auf (siehe brammrich)
Brams1, de <))
Stechfliege [tiere]
Brams2, de
Bremse (zum Anhalten)
bremsen
Bratsch, de <))
dicke, unförmige Frau; auch: Bratsche oder Viola, ein Streichinstrument mit dickem Bauch
sich hinsetzen und breit machen
Bratt, is <))
Brett; übertragen auch für Tür
Brattl, is <)) <))
Brettchen, kleines Brett
brauchen
Breesln, de
die Brösel, kleine Krümel
breit
sehr weich
Brick, de
die Brücke
Briedr, de
Brüder
Brietzl, dr <))
frecher, vorlauter oder auch aufgeweckter Kerl; auch einfältiger Mensch
Brih, de <))
Soße
sehr heiß
Hohlkopf [kopf]
brennen
frisch gebrüht, Neuigkeit erzählen
beleidigt tun, nörgeln, leise vor sich hin murmeln, leise zanken, trotzig sich verteidigen
Brotl, is <))
das Brötchen
Brotn, dr
der Braten
die Bratwurst
Brud, dor <))
Bruder (siehe Kinner)
Brudl, dr
Rauch, Qualm, Dampf
Brünlos (Ortsteil von Zwönitz) [gemeinden]
nachsitzen
Sturkopf; Schimpfwort für einen sturen, unbelehrbaren Menschen
Brut, is
Brot
etwas mit größter Ruhe tun, sehr langsam arbeiten
dumpf donner
Buchs, de <))
Hose, Unterhose
 NEU Bucke
Bockau [gemeinden]
Buckl1, dr <))
kleiner Hügel [koerper]
Buckl2, dr <))
Rücken [koerper]
Bud, de <))
Bude, Stand
Budn, dr <))
der Boden
bodenlos; abgrundtief; unglaublich, unerhört
wühlen, räubern
großer, hagerer Mensch
 NEU Bullmiss
großer, starker Mann
Bummel1, dr <))
der Bummel (Spaziergang, Einkaufstag)
Bummel2, de <))
Bommel (an der Kleidung)
Bommelmüzte
gemütlich spazieren, einkaufen
Bunne, de
die Bohnen
Burlniss, de <))
Erdnüsse
Speise aus geriebenen rohen, manchmal auch noch gekochten Kartoffel und Buttermilch [speisen]
Buung, dr <))
Bogen
kleine Ruhepause machen; dösen, schlafen